Nächste Pleite für Tennis-Star Nadal: “Ich brauche solche Schlachten”

0
18

Tennisstar Rafael Nadal hat auch sein zweites Match beim neuen United Cup
in Australien verloren. Der Spanier unterlag am Montag in Sydney
Lokalmatador Alex de Minaur mit 6:3,1:6,5:7. Zuvor hatte der 22-fache
spanische Grand-Slam-Champion bereits gegen den Briten Cameron Norrie das
Nachsehen gehabt. Der 36-Jährige, der bei den in zwei Wochen beginnenden
Australian Open in Melbourne seinen Titel vom Vorjahr verteidigen will,
blieb aber optimistisch.

“Ich brauche Schlachten wie diese”, meinte Nadal. Der Mallorquiner hat ein
verletzungsgeplagtes Jahr 2022 hinter sich und will nun noch einmal
durchstarten. “Ich brauche Stunden auf dem Platz”, erklärte Nadal, dass
derzeit vor allem die Matchpraxis zähle. “Ich habe in den letzten sechs
Monaten nicht viele offizielle Spiele bestritten, fast sieben. Tage wie
diese helfen mir. Natürlich geht es mit Siegen schneller, aber ich muss
weiterkämpfen. Phasenweise habe ich gutes Tennis gespielt.”

Körperlich fühle er sich gut, aber das Tempo auf dem Platz müsse besser
werden, dann steige auch das Selbstvertrauen, so der Weltranglisten-Zweite.
“Ich habe noch zwei Wochen Zeit, bis die Australian Open beginnen. Ich kann
nicht sagen, dass die Situation ideal ist, aber gleichzeitig kann ich auch
nicht sagen, dass sie negativ ist, weil ich zeitweise gut gespielt habe”,
bilanzierte Nadal.

Auch Alexander Zverevs Comeback nach schwerer Verletzung läuft bisher nicht
nach Wunsch. Der Deutsche ist weit entfernt von seiner Topform, nach der
Niederlage gegen den Tschechen Jiri Lehecka verlor der Deutsche am Montag
beim United Cup gegen Taylor Fritz aus den USA mit 1:6,4:6. Physisch sei er
“noch nicht auf dem Niveau, auf dem ich sein muss”, gab der 25-Jährige zu.
“Ich werde viel schneller müde als vorher. Ich bin nicht so schnell wie ich
es wahrscheinlich war.” Hauptziel sei es derzeit, wieder zur gewohnten Form
zurückzukommen.

Deutschland verlor in der Folge auch das Duell mit den USA. Die Amerikaner
treffen in der nächsten Cup-Runde auf den Sieger der Gruppe D,
Großbritannien. Die Sieger der je zwei Gruppen aus den drei
Austragungsorten Sydney, Perth und Brisbane treten jeweils am Mittwoch im
“Stadtfinale” gegeneinander an, um zu ermitteln, wer unter die letzten Vier
kommt. Der vierte Halbfinalist ist jener “Stadtfinal”-Verlierer mit der
besten Bilanz aus den drei Spielen des Turniers.

“Ich brauche Schlachten wie diese”, meinte Nadal. Der Mallorquiner hat ein verletzungsgeplagtes Jahr 2022 hinter sich und will nun noch einmal durchstarten. “Ich brauche Stunden auf dem Platz”, erklärte Nadal, dass derzeit vor allem die Matchpraxis zähle. “Ich habe in den letzten sechs Monaten nicht viele offizielle Spiele bestritten, fast sieben. Tage wie diese helfen mir. Natürlich geht es mit Siegen schneller, aber ich muss weiterkämpfen. Phasenweise habe ich gutes Tennis gespielt.”

Noch zwei Wochen

Körperlich fühle er sich gut, aber das Tempo auf dem Platz müsse besser werden, dann steige auch das Selbstvertrauen, so der Weltranglisten-Zweite. “Ich habe noch zwei Wochen Zeit, bis die Australian Open beginnen. Ich kann nicht sagen, dass die Situation ideal ist, aber gleichzeitig kann ich auch nicht sagen, dass sie negativ ist, weil ich zeitweise gut gespielt habe”, bilanzierte Nadal.

Auch Alexander Zverevs Comeback nach schwerer Verletzung läuft bisher nicht nach Wunsch. Der Deutsche ist weit entfernt von seiner Topform, nach der Niederlage gegen den Tschechen Jiri Lehecka verlor der Deutsche am Montag beim United Cup gegen Taylor Fritz aus den USA mit 1:6,4:6. Physisch sei er “noch nicht auf dem Niveau, auf dem ich sein muss”, gab der 25-Jährige zu. “Ich werde viel schneller müde als vorher. Ich bin nicht so schnell wie ich es wahrscheinlich war.” Hauptziel sei es derzeit, wieder zur gewohnten Form zurückzukommen.

TENNIS-AUS-UNITED CUP

Deutschland verlor in der Folge auch das Duell mit den USA. Die Amerikaner treffen in der nächsten Cup-Runde auf den Sieger der Gruppe D, Großbritannien. Die Sieger der je zwei Gruppen aus den drei Austragungsorten Sydney, Perth und Brisbane treten jeweils am Mittwoch im “Stadtfinale” gegeneinander an, um zu ermitteln, wer unter die letzten Vier kommt. Der vierte Halbfinalist ist jener “Stadtfinal”-Verlierer mit der besten Bilanz aus den drei Spielen des Turniers.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein