Frau blieb in der Donau stecken, Feuerwehr musste sie befreien

0
36

Ungewöhnlicher Einsatz für die Feuerwehren am Dienstag in Kritzendorf bei Klosterneuburg in Niederösterreich. Auf Höhe des Strombades war eine junge Frau mit einem Fuß zwischen zwei Granitsteinen einer Bühne steckengeblieben und konnte sich selbst nicht mehr befreien.

Augenzeugen hörten zum Glück die Hilferufe und verständigten die Einsatzkräfte. Einer Bootsbesatzung gelang es, das eingeklemmte Opfer zu befreien.
 

Ein an einem Rettungsseil gesicherter Feuerwehrmann sprang in die Donau, tauchte zu dem eingeklemmten Fuß und konnte einen der Steine zur Seite schieben, sodass sich die Frau befreien konnte.

Sie wurde in weiterer Folge mit einem Rettungsboot ans Ufer gebracht und nach der Erstversorgung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein